Kategorie: Allgemein

Home » Archive by Category "Allgemein" (Page 3)

Soft Kill Option – Tubed

(cracked anegg records, VÖ: 26.03.16) Eine Portion Jazz, einen ordentlichen Schöpfer Rock und dazu jede Menge rhythmische Experimentierfreude – diesen Eintopf servieren Soft Kill Option. Wer bei der Kombination von Jazz und Rock nun an den Fusionsound der 70er Jahre denkt der liegt allerdings gehörig daneben: Soft Kill Option lieben es rotzig, bissig und vor

Robin McKelle – The Looking Glass

(Doxie Records, VÖ: 25.03.16) Musikalische Nostalgie in moderne Form zu bringen und sie mit Jazz- und Seelengesang anzureichern, schafft Unvergänglichkeit. In Frankreich und in ihrer amerikanischen Heimat, genießt die 39-jährige Robin McKelle dank des berührenden Tiefgangs ihrer Mezzosopran-Stimme längst hohes Ansehen. Ihr wird die Ehre zuteil, regelmäßig ausverkaufte Konzerte im »L’Olmypia«, der Ruhmeshalle des französischen

Amsterdam Klezmer Band – OyOyOy

(3S Music, VÖ: 18.03.16) Was Mitte der 1990er Jahre mit Straßenmusik in Hollands Hauptstadt begann, füllt längst große Konzertsäle und Festivalgelände überall auf der Welt, ihre „street credibility“ hat sich die Amsterdam Klezmer Band (AKB) dennoch bis heute bewahrt. Auf „Oyoyoy“, Nummer 14 in der laufenden Albumzählung, spielt die Formation einmal mehr ihre ureigene Variante

Manu Katché – Unstatic

(Anteprima Productions, VÖ: 11.03.2016) Manu Katché kennt als Lieblingsschlagzeuger der Pop-Eliten der 80er- und 90er-Jahre sämtliche der noch existierenden schicken Recording-Schuppen der Welt. Seitdem Peter Gabriel zum delikaten Shuffle Manu Katchés den »Sledgehammer« kreisen ließ, Sting in seiner »…Nothing Like The Sun«-Deklaration auf die Groove-Expertise des Franzosen vertraute und Tears For Fears seinen beeindruckenden Metrenwechseln

Adriano BaTolba Orchestra – 13 Renegades

(TOBAGO, VÖ: 26.02.2016) Adriano BaTolba, seines Zeichens Rockabilly Guitarslinger, Mitbegründer von Dick Brave & The Backbeats, veröffentlicht im Februar 2016 mit seiner Big Band ein vom Rockabilly, Swing, Jazz und Jive, aber auch dem Roadmovie-Genre inspiriertes Debütalbum auf ToBaGo Records: „13 Renegades“. BACK TO THE FUTURE 4.0 Allein schon der LP-Titel lässt einen Rock’n’Roll-Connaisseur aufhorchen:

Sainkho Namtchylak – Like a Bird or Spirit, not a Face

(Ponderosa, VÖ: 26.02.2016) Im Zentrum von Sainkho Namtchylaks Musikuniversum steht fraglos die Tontradition ihrer Heimat Tuwa. Die Folklore der zur Russischen Föderation gehörenden autonomen Republik nahm sie zum Ausgangspunkt für ihr künstlerisches Schaffen, dorthin kehrt sie im Verlauf ihrer Karriere immer wieder zurück. Daneben sucht sie seit jeher aber auch den Austausch mit fremden Klangkulturen

Carrousel – L’euphorie

(Jazzhaus Records, VÖ: 29.01.2016) Was passiert, wenn eine Sängerin und Multiinstrumentalistin aus der Heimat des Savoir Vivre mit einem männlichen Ebenbild aus dem „glücklichsten Land der Welt“ (World Happiness Report 2015) zusammenkommt? Da sollte doch eine ganz schön große Portion Endorphine auf die Hörer ausgeschüttet werden, oder? Bei Sophie Burande und Léonard Gogniat ist das

Marcus Schinkel Trio – Crossover Beethoven (+Tourdaten)

(Bosrecords, VÖ: 15.01.2016) Dass Bonn Beethovenstadt ist, hat sich inzwischen vielfach herumgesprochen. Daneben mausert sich die ehemalige Bundeshauptstadt mit den Jazz-Echopreisträgern Till Brönner und Nils Wülker auch immer mehr zur Brutstätte des hochkarätigen deutschen Jazz. Was liegt also näher, als Beethoven und Jazz miteinander in Verbindung zu bringen. Das macht der Bonner Pianist Marcus Schinkel

Fünfter Jazz Award für das TINGVALL TRIO

Foto untere Reihe von links: Bernd Skibbe, SKIP Records; Tinka Steinhoff, o-tone music; Omar Rodriguez Calvo, Jürgen Spiegel, Martin Tingvall Reihe darüber von links: Marcel Westphal, Q-rious Music; Sabine Bchmann, SKIP Records; Jochen Richert, Soulfood Music; Stefan Ahrens, Soulfood-Music Anlässlich der schon zur Tradition gewordenen Heimspielkonzerte in der Hamburger Fabrik am 16. und 17.12. (insgesamt

Magnetic Ghost Orchestra – Sand

(New Ways Records, VÖ: 29.02.2016) Herzlich willkommen in den musikalischen Traumwelten des 32-jährigen Bandleaders, Komponisten und Gitarristen Moritz Sembritzki aus Berlin. Das von ihm gegründete „Magnetic Ghost Orchestra“ ist eine Besetzung aus sechzehn MusikerInnen, die überwiegend in der Berliner Jazz-Szene verortet sind. Das Orchester besteht aus zwei Sängerinnen, die sowohl im Jazz, als auch in

Hotel Bossa Nova – Weihnachtskonzerte in Wiesbaden

18. & 19. Dezember 2015 – Alte Schmelze European Contemporary Jazz- and Fado-Flavoured Bossa Nova Latin Jazz so herzerwärmend und verführerisch wie ein Sommertag am Meer? Da sind Sie bei Hotel Bossa Nova an der richtigen Adresse. Natürlich, der Bandname war schon immer Programm. Für Hotel Bossa Nova, dem vor neun Jahren in Wiesbaden gegründeten

Brad Mehldau – 10 Years Solo Live

(Nonesuch, VÖ: 16.10.2015 – Limitierte Deluxe-LP-Box mit Nummerierung (8 LPs); VÖ: 13. November – CD-Box (4CDs)) Selten paaren sich virtuoses Spiel, innovative Eigenständigkeit und substantielle Idee, die weit über den Horizont der Musik hinausreicht, in einer so harmonischen und doch erregenden Einheit wie bei BRAD MEHLDAU. Als er Mitte der Neunziger als Solokünstler in Erscheinung

Alejandra Ribera – La Boca

(Harmonia Mundi, VÖ: 27.11.2015) Die in Kanada geborene und bei einem argentinischen Vater und einer schottischen Mutter aufgewachsene Alejandra Ribera, wurde die Liebe zum Reisen in die Wiege gelegt. Mittlerweile ist die, in Kanada längst zum Star avancierte, Sängerin in Frankreich angekommen und hat „La Boca“ im Gepäck – ein hochgelobtes Album, das sie mit

Christian Steyer & Der Berliner Solistenchor – Alte Weihnachtslieder neu (LIVE) (+Tourtermine)

(SechzehnZehn, VÖ: 27.11.2015) Viele kennen Christian Steyer als Schauspieler, noch mehr Menschen ist sicher seine charakteristisch dunkle Stimme vertraut. 1973, ein Jahr nach Abschluss seines Schauspielstudiums, war Steyer im DEFA-Klassiker Die Legende von Paul und Paula zu sehen, zahlreiche weitere Engagements folgten. Auch nach dem Fall der Mauer spielte der Wahl-Berliner in vielen TV- und

Vassilis Papadopoulos – Medlantic Jazz Project – Salty Water

(Orfeas, VÖ: 20.11.2015) „Ich spiele oft mit Klangfarben, um eine größere Vielfalt zu kreieren“, beschreibt der Komponist, Trompeter und Schlagzeuger Vassilis Papadopoulos eine wesentliche Facette seiner Musik. Nachdem er sich über zwei Dekaden vor allem mit Klassik beschäftigt hatte, kam der in Hamburg ansässige Grieche 2010/11 wieder auf seine „Jugendliebe“, den Jazz zurück. Er schrieb

JazzNights mit Michael Wollny

Jazz Nights 2015 28.10.2015 BERLIN – Kammermusiksaal 30.10.2015 MÜNCHEN – Prinzregententheater 31.10.2015 MEMMINGEN – Maximilian-Kolbe-Haus 01.11.2015 STUTTGART – Theaterhaus 03.11.2015 HANNOVER – Theater am Aegi 04.11.2015 BREMEN – Die Glocke 05.11.2015 KREUZTAL – Stadthalle 06.11.2015 DÜSSELDORF – Robert-Schumann-Saal 07.11.2015 DORTMUND – Konzerthaus 09.11.2015 FRANKFURT – Alte Oper 11.11.2015 ERLANGEN – E-Werk 12.11.2015 KARLSRUHE – Tollhaus

Panzerballett – Breaking Brain (+Tourtermine)

(Gentle Art of Music, VÖ: 30.10.2015) Verstörend? Verwirrend? Verkopft? Krass? WUNDERBAR! Es ist wahr, nicht oft bekommt man die Worte „verstörend“, „verwirrend“, „verkopft“ und „krass“ in einem Satz zu lesen – in einem positiven Zusammenhang ohnehin nicht. Doch Breaking Brain ist kein normales Album. Und Panzerballett ist keine gewöhnliche Band. Sie sagt diese Worte nämlich

Mariza – Mundo (+Tourtermine)

(Warner Music, VÖ: 09.10.2015) Die Königin des Fado mit dem ersten neuen Album seit 5 Jahren! Produziert von Grammy-Gewinner Javier Limón Mariza wuchs in der Mouraria in Lissabon auf und trägt seit ihrem Debüt-Album Fado em Mim (2001) den Fado in die Welt hinaus. Mit über einer Million verkauften Alben und weit mehr als 30

Nigel Kennedy – Vivaldi – The New Four Seasons

(Sony Classical, VÖ: 09.10.2015) Die 1989 von Nigel Kennedy veröffentlichte Einspielung von Vivaldis Vier Jahreszeiten ist das meistverkaufte Klassik Album aller Zeiten. Kennedy selbst sagte damals über diese Aufnahme, er habe die berühmten vier Violinkonzerte von Vivaldi bewusst weder »authentisch« mit alten Instrumenten noch in einem schwülstigen »romantischen« Stil spielen wollen. Er habe sich als

Adriano BaTolba Orchestra – Turn it Loose – Tour

10.10. Duisburg – Grammatikoff 23.10. Köln – Gloria 24.10. Hemer – Sauerlandpark 25.10. Hanau – Comoedienhaus Wilhelmsbad Ein langgehegter Traum hat sich für Adriano BaTolba erfüllt: Bereits parallel zu seiner Arbeit mit und für Dick Brave And The Backbeats widmet er sich der Idee zu Deutschlands, wenn nicht gar Europas, einzige Rockabilly Big Band zu

Shai Maestro Trio – Untold Stories (+Tourtermine)

(Continuité du torrent, VÖ: 09.10.2015) ‚When you stop seeing other human beings as human beings’” ist eine der Kompositionen auf dem neuen Album von von Shai Maestro und zugleich ein Leitmotiv das ihn zutiefst bewegt und für seine Kompositionen inspiriert. Geboren und aufgewachsen in konfliktreichen Realitäten in Israel wurde Shai Maestro für Menschen unterschiedlicher sozialer

The Roger Cicero Jazz Experience (+Tourtermine)

(California Sunset Records, VÖ: 02.10.2015) The Roger Cicero Jazz Experience umgeht die müßige Frage, was Jazz ist, mit der Nonchalance der versierten Neugierde. Die Band, die bereits seit zwei Jahren live unterwegs ist und allenthalben auf offene Ohren stößt, unterstreicht auf ihrem gleichnamigen Debütalbum das freiheitlich geprägte Musikverständnis ihrer vier Protagonisten. „The Roger Cicero Jazz

Hannes Wader – Live (+Tourtermine)

(Mercury / Universal Music, VÖ: 25.09.2015) Ausverkauftes Haus. Die Bühne ist leer, besser: fast leer. Mikrofonstativ, Gitarre, Monitor – das ist das ganze Bühnenbild. Das Saallicht verlischt, die Scheinwerfer gehen an. Hannes Wader betritt zielstrebig die Bühne, das Publikum applaudiert leidenschaftlich, dann die ersten Gitarrenakkorde… „Heute hier, morgen dort“, ein Hit, nein, viel mehr: ein

Maria Serrano – the Queen of Flamenco – flamenco por derecho (+Tourtermine)

(Connector Records, VÖ: 24.09.2015) Die spanische Ausnahmetänzerin präsentiert als Solistin ihre besten Choreographien begleitet von sechs Musikern. Als Maria Serrano erstmals als Starsolistin mit Carmen begeistert gefeiert wurde, schwärmte die renommierte Süddeutsche Zeitung: „Maria Serrano tanzt Carmen. Eine Carmen, wie sie sich Georges Bizet nicht, wie sie sich kein Mann besser hätte ausmalen können.“ Andre

Steve Smith, Tony Monaco & Vinny Valentino – Groove: Blue

(Q-rious Music, VÖ: 24.09.2015) Dieses kleine Albumjuwel verdanken wir einer Zufallsbegegnung in Indonesiens Hauptstadt Jakarta im März 2011. Drummer Steve Smith und Gitarrist Vinny Valentino spielten damals mit ihrer Gruppe Vital Information auf dem Java Jazz Festival und wollten nach dem Auftritt noch für einen Gute-Nacht-Drink in die Lounge. Schon von Weitem hörten die beiden

Saor Patrol – XV – 15 Year Anniversary Edition – Total Reworx Vol 1 (+Tourdaten)

(ARC Music, VÖ: 04.09.2015) Saor Patrol feiert 15 Jahre auf dem Gipfel ihres schottischen Mittelalter-Rock Berges mit der Veröffentlichung von XV – 15 Year Anniversary Edition – Total Reworx Vol 1. Mit XV belebt die Band einige ihrer Lieblingsstücke aufs Neue und macht völlig neue Aufnahmen dieser Stücke aus ihren 15 Jahren als eine der

Dimitri Grechi Espinosa – Angels’s Blow

(Ponderosa, VÖ: 25.09.2015) Der Battistero di San Giovanni in Pisa ist die größte Taufkirche in der Geschichte des Christentums, mit seinem Umfang von 107 Metern und einer Höhe von 54 Metern überragt er alle anderen Baptisterien. Und auch der kreisrunde Grundriss hebt das 1152 begonnene, frei neben dem Dom Santa Maria Assunta stehende Gebäude von

Maria João | OGRE – Plastico

(o-tone music / Espuma Preta, VÖ: 04.09.2015) OGRE ist Maria Joãos aktuelles Quintett-Projekt, mit dem die einzigartige Künstlerin auf Tour gehen wird. Ein Hybrid aus Jazz und elektronsicher Musik, gepaart mit einer unüblichen Instrumentierung und einem „Outside The Box-Approach“ nimmt das Album Plastico den Hörer auf einen Trip aus World-Sounds, die die Grenzen auflösen und

Lisa Stansfield – Live in Manchester

(earMusic, VÖ: 28.08.2015) „Live In Manchester” wird auf 2CD, DVD und Blu-ray veröffentlicht. 2014 war eindeutig das Jahr von Lisa Stansfield. Nach langer Abwesenheit von der Welt der Musik kehrt die für den Grammy Nominierte, multi BRIT, Ivor Novello und Silver Clef Award Gewinnerin in großem Stil zurück: Ihr neuestes Album „Seven“ chartete in ganz

Chano Dominguez & WDR Big Band Cologne – Soleando

(Jazzline, VÖ: 01.09.2015) CD + LP Aus grafischer Sicht sind ein gesundes Maß an Plakativität und ein Spiel mit Klischees durchaus willkommen. Vor einigen Jahren erschien eine CD mit einem Cover, auf dem im Vordergrund ein Stier und im Hintergrund die Skyline von Manhattan zu sehen war. Für eine andere Produktion wählte man andere Symbole: