Yoav Levanon – A Monument for Beethoven (Releasedate: 06.05.2022)

Home » News » Yoav Levanon – A Monument for Beethoven (Releasedate: 06.05.2022)

Yoav Levanon – A Monument for Beethoven (Releasedate: 06.05.2022)

Posted on

 

A Monument for Beethoven:
Liszt, Chopin, Mendelssohn, Schumann

Yoav Levanon

Beethoven aus der Sicht von Liszt und Mendelssohn:
Das Debüt-Album des 17-jährigen Pianisten Yoav Levanon

„Er hat alles, um einer der besten Pianisten dieses Jahrhunderts zu werden“, schrieb das Musikmagazin Diapason über Yoav Levanon. Jetzt bringt der 17-Jährige sein Debüt-Album A Monument for Beethoven bei Warner Classics heraus, mit anspruchsvollen Werken von Liszt, Chopin, Mendelssohn und Schumann.
Die Auswahl versteht der junge israelische Pianist als Referenz vor der Solidarität unter Musikern: Um die Errichtung der Bonner Beethoven-Statue zu ermöglichen, spendeten jene vier berühmten Romantiker einst die Erlöse ihrer Kompositionen. So entstanden Felix Mendelssohns virtuoses Meisterwerk Variations sérieuse op. 54 und Robert Schumanns schwelgerische Fantasie op. 17. Beide Werke nehmen auch musikalisch Bezug auf Beethoven und spinnen so sein Erbe lebendig fort. Franz Liszts Sonate in h-Moll wiederum führt spannungsreich Gegensätze zusammen und gilt als eine seiner beeindruckendsten Kompositionen.
Yoav Levanon schätzt die ausgewählten Klavierwerke besonders wegen ihrer „überwältigenden Ansammlung tiefer Gefühle in einem breiten und dynamischen Farbspektrum und mitreißender Virtuosität“. Das Programm führte der junge Pianist bereits in Toulouse und Paris auf. Auch wenn er noch ganz am Beginn seiner Karriere steht, war Yoav Levanon bereits mehrfach Gast beim renommierten Verbier Festival und konzertierte 2020 bei einem Klavierrezital gemeinsam mit Martha Argerich, der Grande Dame des Klaviers. Zu seinen Mentoren gehören außerdem Musikgrößen wie Daniel Barenboim und Sir András Schiff.

 

Werke von Franz Liszt, Frédéric Chopin, Felix Mendelssohn und Robert Schumann

Yoav Levanon, Klavier