Lucienne Renaudin Vary – Trumpet Concertos (Releasedate: 18.11.2022)

Home » News » Lucienne Renaudin Vary – Trumpet Concertos (Releasedate: 18.11.2022)

Lucienne Renaudin Vary – Trumpet Concertos (Releasedate: 18.11.2022)

Posted on

Trumpet Concertos
Lucienne Renaudin Vary

Luzerner Sinfonieorchester
Michael Sanderling

 

Farbiger Gesang auf der Trompete
Das neue Album von Lucienne Renaudin Vary

„Lucienne Renaudin Varys Trompete schmettert nicht, sie singt – und das in vielen Farben“, schrieb BR Klassik anerkennend, und der OPUS KLASSIK kürte die Anfang Zwanzigjährige zur Nachwuchskünstlerin 2021. Seit 2016 bei Warner Classics unter Vertrag, erscheint nun mit Trumpet Concertos das bereits vierte Album der jungen Ausnahmekünstlerin. An der Seite von Michael Sanderling und dem Luzerner Sinfonieorchester kombiniert die Französin selten gehörte Solo-Stücke von Neruda, Arutiunian und dem Jazzmusiker Harry James mit zwei Paradewerken des Trompetenrepertoires: die Trompetenkonzerte in Es-Dur von Johann Nepomuk Hummel und Joseph Haydn.
Haydn wie Hummel widmeten ihr Konzert einem Virtuosen ihrer Zeit, dem Wiener Hoftrompeter Anton Weidinger. Er hatte an der Entwicklung des modernen Instruments Anteil, und mit seiner Klappentrompete war es erstmals möglich, nicht nur Naturtöne, sondern auch chromatische Töne zu erzeugen. Haydn war der Erste, der für das neuartige Instrument ein Solo-Konzert schreiben durfte, er stellte die neuen Möglichkeiten ausgiebig zur Schau. Es einzuspielen sei die „Verwirklichung eines absoluten Traumes“, seit sie die Klänge mit zehn Jahren zuerst hörte, bekennt Lucienne Renaudin Vary. Auf ein Thema aus Haydns einfallsreichem Konzert spielte die Trompeterin am Ende der Aufnahmetage eine spontane Improvisation – als Post-scriptum on Haydn fand das Stück seinen Platz auf dem Album. Auch ihr Markenzeichen, Swing und Klassik zu verbinden, bringt die Vollblutmusikerin mit dem Concert for Trumpet des Jazztrompeters Harry James zur Geltung.

 

Trompetenkonzerte von Johann Nepomuk Hummel, Johann Baptist Georg Neruda, Joseph Haydn, Alexander Arutiunian und Harry James ▪

Postskriptum auf Haydn von Lucienne Renaudin Vary

 

Lucienne Renaudin Vary (Trompete);

Florian Abächerli (Horn);

Philipp Hutter, Dominic Wunderli (Trompete);

Luzerner Sinfonieorchester; Michael Sanderling (Dirigent); u. a.