Opus Klassik 2022 – Best of Klassik (Releasedate: 30.09.2022)

Home » News » Opus Klassik 2022 – Best of Klassik (Releasedate: 30.09.2022)

Opus Klassik 2022 – Best of Klassik (Releasedate: 30.09.2022)

Posted on

 

OPUS KLASSIK 2022 – das Album Best of Klassik
TV Gala am 09.10., 22 Uhr im ZDF und auf der Mediathek

Das Whoʼs who der Klassikszene versammelt sich jedes Jahr, um einen der weltweit wichtigsten Preise für klassische Musik entgegenzunehmen, den OPUS KLASSIK. Die festliche Preisverleihung am Berliner Konzerthaus zieht Kulturschaffende aus aller Welt an und wird noch am selben Abend, den 09.10.2022, vom ZDF übertragen. Es ist ein Schaulauf der Weltstars. Größen wie Mezzosopranistin Joyce DiDonato, Tenor Jonas Kaufmann oder Pianist Igor Levit präsentieren hier ihre jüngsten Projekte. Der OPUS KLASSIK zeichnet aber auch junge bemerkenswerte Talente aus und fördert so die Stars von morgen. Das Doppelalbum Best of Klassik 2022 präsentiert die schönsten Stücke der diesjährig ausgezeichneten musikalischen Projekte und damit die Vielfalt der aktuellen klassischen Musikwelt.
Désirée Nosbusch moderiert die abwechslungsreiche OPUS KLASSIK Gala. In insgesamt 27 verschiedenen Kategorien kürt der OPUS KLASSIK seine Preisträger:innen und berücksichtigt damit die immense Vielfalt klassischer Musik. Von der Solo-Einspielung bis zur Oper, vom Videoclip bis zu den besten Instrumentalist:innen des Jahres reicht die Auswahl der zahlreichen Auszeichnungen und umfasst auch reizvolle Entdeckungen wie Johann Sebastian Bachs Das Wohltemperierte Klavier auf dem Akkordeon oder Ludovico Einaudis Neukomposition Wind Song. Im Rennen um begehrte Auszeichnung wurden über 600 Vorschläge aus aller Welt eingereicht. Damit stellt der OPUS KLASSIK in diesem Jahr einen eigenen Rekord auf – und unterstreicht seine internationale Bedeutung als wichtigste deutschsprachige Ehrung für klassische Musik.

Werke von Ludovico Einaudi, Robert Schumann, Gustav Mahler, Wolfgang Amadeus Mozart u.v.m.

Jeanine De Bique (Sopran), Joyce DiDonato (Mezzosopran), Jonas Kaufmann (Tenor), Beatrice Rana (Klavier), Vla-dimir Jurowski (Dirigent), John Williams (Dirigent und Komponist), Berliner Philharmoniker u.v.m.