Claus Raible – Trio! (Releasedate: 09.01.2020)

Home » News » Claus Raible – Trio! (Releasedate: 09.01.2020)

Claus Raible – Trio! (Releasedate: 09.01.2020)

Posted on

 

Der Münchener Claus Raible ist ein ungewöhnlicher Pianist. Er ist fest in der afroamerikanischen Tradition verankert, zu seinen Leitsternen gehören Bud Powell und Thelonious Monk, seine Musik ist Bop, pur und ungefiltert.

Bop ist der Ausdruck seines swingenden Selbst. Raible lebt ihn, spricht ihn mit der Authentizität des Muttersprachlers, der Intensität eines Besessenen, der Souveränität des Insiders und der Originalität dessen, der längst mit stilistischen Elementen seiner Vorgänger seine eigene Ausdrucksform geschmiedet hat.

Das aktuelle Album „Trio!“, ist das neunte von Claus Raible unter eigenem Namen. Die Aufnahme dokumentiert erstmals die Zusammenarbeit mit Alvin Queen, der als einer der kreativsten und gefragtesten Schlagzeuglegenden nicht vorstellungsbedürftig ist. Bassist Giorgos Antoniou ist mit seinem mitreißenden Groove schon seit 15 Jahren immer wieder Raibles kongenialer Spielgefährte. Ihr Zusammenwirken ist von kraftstrotzender Vitalität, beeindruckender Homogenität und ansteckender Spielfreude.

Auf drei Säulen ruht das Album: Leaderliche Originals, Stücke von Monk und Standards.

Wer außer Raible könnte mit dieser Bravour „Round Midnight“ unbegleitet mit den selten gespielten Originalharmonien Monks spielen? Altehrwürdige Standards erscheinen in Raibles Arrangements frisch und neu: Man achte auf das Glockengeläute in der Bridge von „Somewhere Over The Rainbow“ oder die monkigen Ecken und Kanten in „Smoke Gets in Your Eyes“. Schließlich legt Raible fünf ausgefuchste Originals vor. Vom starken 6/8 –Groove in „Ridin‘ High“ zum gewitzt-quirligem „Course de Ville“ ist jedes ein Kabinettsstückchen.

In „Trio!“, das am 9.1.2020 erscheint, bestätigt sich Gutstav Mahlers Diktum, Tradition sei nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Text: Marcus A. Woelfle

 

Claus Raible: piano

Giorgos Antoniou: double bass

Alvin Queen: drums

 

Tour 2020

09.01.          Jazzkeller                                Frankfurt, D

10.01.          Jazz Club                                 Bülach, CH

11.01.          Jazz Club                                 Unterfahrt, München, D

12.01.          Jazz Club Casino                    Luzern, CH

07.05.          Jazzland                                 Wien, A

08.05.          Royal Garden Jazzclub         Graz, A

30.10.          Jazztone                                 Lörrach, D

31.10.          Birdland                                 Neuburg, D