V.A. – The Coronation of Her Majesty Queen Elizabeth II (Releasedate: 27.05.2022)

Home » News » V.A. – The Coronation of Her Majesty Queen Elizabeth II (Releasedate: 27.05.2022)

V.A. – The Coronation of Her Majesty Queen Elizabeth II (Releasedate: 27.05.2022)

Posted on

The Coronation of
Her Majesty Queen Elizabeth II
at Westminster Abbey
2nd June 1953

Choirs of Westminster Abbey,
St. George & St. Paul

 

70 Jahre „God save the Queen!“
Chormusik und Fanfaren zur Krönung von Queen Elizabeth II

Werke von Ralph Vaughan Williams, Georg Friedrich Händel, Herbert Howells, William Walton,
Louis Bourgeois, Ernest Bullock, Charles Villiers Stanford und anderen

Chöre von Westminster Abbey, St. Georgeʼs Chapel, St. Paulʼs Cathedral sowie weitere Chöre, Sänger und Instrumentalisten aus ganz Großbritannien; William McKie (Leitung); Osborne Peasgood (Orgel)

 

Zum 70. Mal jährt sich die Thronbesteigung der dienstältesten Monarchin der Welt: 1952 übernahm Queen Elizabeth II formal die Regentschaft Großbritanniens. Im Jahr darauf fand ihre Krönung statt, es war das erste internationale Fernseh-Großereignis überhaupt. Fliegerstaffeln der Royal Air Force transportierten die Filmrollen bis nach Kanada, damit sie noch am selben Tag ausgestrahlt werden konnten.
Die Musik, die damals den prunkvollen Krönungsgottesdienst in Westminster Abbey begleite-te, wurde von Warner Classics nun in HD-Qualität bearbeitet und – anlässlich der Feiern vom 02. bis 05. Juni 2022 – neu aufgelegt. Der Schriftzug auf dem Cover blieb derselbe: „The Coronation of Her Majesty Queen Elizabeth II at Westminster Abbey, 2nd June 1953“.
Die Krönungsmusik Queen Elizabeths II repräsentiert 500 Jahre englischer Kirchenmusik und vereint in sich die Vergangenheit mit der (damaligen) Gegenwart. Manche Werke waren für Krönungen früherer britischer Könige geschrieben, anderes entstand extra für Elizabeth II, wie die Fanfarenmusik Sir Ernest Bullocks. Unter den Werken findet sich auch das berühmte Krönungsanthem Zadok the Priest vom Wahl-Londoner Georg Friedrich Händel, das dieser einst für George II verfasst hatte. Die musikalische Umsetzung übernahmen Musiker aus dem gesamten Commonwealth, neben den Chören von Westminster Abbey und St. Paulʼs Cathedral traten Chorsänger und namhafte Solisten aus ganz England, Schottland, Wales und Nordirland auf. Der Krönungschor umfasste mehr als 400 Sänger. Nach demselben Prinzip setzte sich das Orchester aus den besten Instrumentalisten des Königreichs zusammen.