Falkevik – New Constellations (Releasedate: 17.09.2021)

Home » News » Falkevik – New Constellations (Releasedate: 17.09.2021)

Falkevik – New Constellations (Releasedate: 17.09.2021)

Posted on

 

“Wow, das sticht heraus, und zwar ohne Frage. […] Originell, spannend, unterhaltsam – so kann Jazz die Massen erreichen.”
LP Magazin

Das norwegische Piano-Trio Falkevik veröffentlicht am 17. September sein zweites Album „New Constellations“. Die erste Single des Albums, „Amplify Me“, wurde bereits am 30. April veröffentlicht. Videoclip zur Single: https://youtu.be/kxUAqkKjYFM

Ihr von der Kritik hochgelobtes Debütalbum “Louder Than I’m Used To” wurde 2018 veröffentlicht, gefolgt von einer Tour in Norwegen und Deutschland und einem Auftritt im ZDF Morgenmagazin am 5. November 2018. Falkevik verbindet die nordische Jazz-Tradition mit schrulligen und eleganten Pop-Melodien, die im Ohr hängen bleiben. Sängerin und Pianistin Julie Falkevik Tungevåg – deren klare und einzigartige Stimme den Zuhörer sofort in ihren Bann zieht – erforscht spielerisch die Klangwelten des Klaviers, indem sie Live-Elektronik und Effekte einsetzt, was wiederum für einen unverwechselbaren elektronischen Vibe sorgt. Falkevik schaffen eine faszinierende musikalische Sphäre, in der sie souverän den Singer-Songwriter-Stil mit lyrischen Instrumentalpassagen, riffbasierten Soli und der Flexibilität eines Jazz-Trios verschmelzen und dabei Vielseitigkeit und mitreißenden Erfindungsreichtum demonstrieren.

“In gewisser Weise setzt ‚New Constellations‘ dort an, wo wir mit ‚Louder Than I’m Used To‘ aufgehört haben. Aber auf diesem Album haben wir das Ganze auf eine neue Ebene gehoben, indem wir die Extreme deutlich erweitert haben”, sagt die Band Falkevik über das Album. Die Musik birgt mehr Kontraste und hat einen schärferen Ausdruck im Vergleich zum Vorgängeralbum. Die Musik bewegt sich zwischen den Extremen: von intimen, sanften Klavierparts bis hin zu massiven, komplexen Instrumentalpassagen. Die Musik kann in der Tat sehr gut den meteorologischen Kontrasten einer typischen Woche in der Heimatstadt der Songwriterin Julie Falkevik Tungevåg, an der wettergeplagten und landschaftlich reizvollen Küste Westnorwegens, ähneln. Genau wie der Ozean schwankt auch die Musik innerhalb weniger Augenblicke von ruhig und still, zu tosendem Chaos.

“Die Norwegerin Falkevik hat eines der schönsten und motivierendsten Musikstücke komponiert, die ich in diesem Jahr bisher gehört habe.”Everything Is Noise

 

Die Texte des Albums sind mit einer Ausnahme in englischer Sprache verfasst. Wie bei der vorherigen Veröffentlichung ist der letzte Track des Albums auf Norwegisch gesungen, was sich – den Reaktionen des Publikums und der Rezensenten nach zu urteilen -, als Geniestreich erwiesen hat.

Die Mitglieder von Falkevik haben alle einen festen Platz in der jungen norwegischen Jazzszene. Die Musik ist inspiriert von Ola Kvernbergs Steamdome Universe, Maria Kannegaard Trio, Jaga Jazzist, Gogo Penguin, Esbjörn Svensson trio und Suzanne Vega.

Falkevik besteht aus den Mitgliedern Julie Falkevik Tungevåg (Erlend Ropstad, Synne Sanden), Ellen Brekken (A Tonic for the Troops, Hedvig Mollestad Trio, Tord Gustavsen Trio) und Marius Trøan Hansen (Svarte Svaner, Shan).

 

Tourdaten

2021:
September 17th – Bokhandleren på Tofte (Norway)
September 18th – Biri kirke (Norway)
September 22nd – Women in (e)motion festival, Bremen (Germany)
September 28th – Herr Nilsen, Oslo Norway (Release concert in Norway)
October 17th – Rockefeller, Oslo Norway

2022:
March – Tromsø (Norway)
March – Kristiansand (Norway)
March – Trondheim (Norway)
March – Bergen (Norway)
March – Stavanger (Norway)
April 28th – bFlat – Berlin (Germany)
April 30th – Werkstatt – Gelsenkirchen (Germany)