César Franck – Edition (Releasedate: 21.10.2022)

Home » News » César Franck – Edition (Releasedate: 21.10.2022)

César Franck – Edition (Releasedate: 21.10.2022)

Posted on

 

César Franck Edition
Aldo Ciccolini, Marie-Claire Alain, Renaud Capuçon, Armin Jordan, Carlo Maria Giulini u.a.

– 200. Geburtstag am 10.12.2022
– Raritäten und Meisterwerke
–  Aufnahmen von 1907-2021

 

Die Edition zum 200. Geburtstag von César Franck
Er gilt als Erfinder der französischen Orgelsinfonik und ist einer der bedeutenden Komponisten Frankreichs im späten 19. Jahrhundert: César Franck. Zu Ehren seines 200. Geburtstags veröffentlicht Warner Classics nun Francks größte Meisterwerke zusammen mit weniger bekannten Kompositionen in einer 16 CDs starken Sammelausgabe.
Die Edition umfasst wegweisende Einspielungen aus einer Zeitspanne von über hundert Jahren, nämlich von 1907 bis 2021. Dabei wirft sie ein Schlaglicht auf die abwechslungsreichen Interpretationen und Arrangements der beliebtesten Werke Francks. In gleich fünf unterschiedlichen Versionen findet man seinen berühmten Hymnus Panis Angelicus aus der Messe op. 12: drei Solo-Interpretationen berühmter Sänger*innen verschiedener Generationen, eine Orchesterfassung sowie ein Arrangement für Kinderchor. Francks vielgeliebte Violinsonate in A-Dur wiederum präsentiert Star-Geiger Renaud Capuçon in ihrer Originalversion, während Edgar Moreau eine Transkription für Cello einstudierte und auch Jean-Pierre Rampal, der Altmeister der Querflöte, sie für sein Instrument adaptierte. Die Auswahl umfasst zudem César Francks berühmtesten Wurf, seine Sinfonie in D-Dur. In ihr vereint der Komponist in nur drei Sätzen deutsche Romantik und französische Klassik.
1822 im belgischen Liège geboren, feierte César Franck seine ersten Erfolge auf dem Klavier und an der Orgel. Als Mitbegründer der renommierten Pariser Société Nationale de Musique gelangte Franck als Komponist zu höchstem Ruhm und beeinflusste die spätere Generation, darunter Größen wie Henri Duparc und Vincent dʼIndy.

 

Werke von César Franck
Aldo Ciccolini (Klavier), Marie-Claire Alain (Orgel), Renaud Capuçon (Violine),
Armin Jordan (Dirigent), Carlo Maria Giulini (Dirigent) und andere