Hannes Wader & Allan Taylor – Old Friends In Concert

Home » All posts » Hannes Wader & Allan Taylor – Old Friends In Concert

Hannes Wader & Allan Taylor – Old Friends In Concert

Posted on

Wader_Taylor_Old Friends In Concert (Universal, VÖ: 01.02.2013)
Freundschaft kann man sehen, Freundschaft kann man spüren. Dass man Freundschaft auch hören kann, beweisen die Liedermacher Hannes Wader und Allan Taylor mit ihrem ersten gemeinsamen Album „Old Friends In Concert”, das bei ihrer erfolgreichen gleichnamigen Tournee im Mai 2011 aufgenommen wurde.
Für Hannes Wader sind Liedermacher „letztendlich Einzelgänger. Umso schöner, wenn sie dann doch mal zusammenkommen.“ Die Hörer des Albums werden das bestätigen können. Dass es so lange bis zu dieser Aufnahme gedauert hat, mag überraschen, denn Wader und Taylor kennen sich seit Jahrzehnten, sind sich immer wieder auf Reisen, Festivals und Musikbühnen begegnet. Die Lebenswege beider Künstler verliefen, wenn sie auch zeitweilig Kontinente trennten, ähnlich.

Hannes Wader kommt aus der deutschen Singer-Songwriter-Bewegung der 1960er Jahre, die ihre Wurzeln bei den legendären Festivals auf der Burg Waldeck hatte, und profilierte sich bald als einer der – bis heute – einflussreichsten und streitbarsten deutschen Liedermacher. Allan Taylor begann schon während seiner Teenagerjahre in den Folk-Clubs von Brighton zu singen und Gitarre zu spielen. In den 1970er Jahren tourte er mit der Band Fairport Convention, nahm zahlreiche Solo-Alben auf und zog zeitweilig nach New York, wo er Teil der Singer-Songwriter-Szene in Greenwich Village wurde. Sowohl Hannes Wader als auch Allan Taylor haben mit Songs wie „Heute hier, morgen dort“ oder „It’s Good To See You” Evergreens geschaffen.
Beide Musiker stehen für authentische Liedkunst. Nur mit Gitarre und Stimme gelingt es beiden, ihr Publikum in den Bann zu ziehen. Hannes Wader feierte im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag und kam mit seinem aktuellen Album „Nah dran“ sogar in die Pop-Albumcharts. Unter dem Titel „Heute hier, morgen dort – Salut an Hannes Wader“ erschien zudem ein Tribut-Album, auf dem jüngere Künstler wie Max Prosa, Philipp Poisel, Anna Depenbusch und andere seine Lieder interpretieren. Auch die „Toten Hosen“ nahmen sich auf ihrem aktuellen Album Hannes Waders bekanntestem Lied an. Allan Taylor ist gern gesehener Gast auf internationalen Bühnen, nimmt regelmäßig neue Alben auf und fand nebenher sogar Zeit, seinen Doktortitel in Philosophie zu machen und BBC-Dokumentationen zu präsentieren.
Im Mai 2011 gingen beide zum ersten Mal mit großem Erfolg gemeinsam auf Tournee. Das Publikum war begeistert. Auf der vorliegenden CD sind nun die besten und wichtigsten Lieder des Tourprogramms enthalten. Sie enthält sowohl bekannte Songs aus jeweils eigener Feder als auch einige Klassiker aus dem „Singer-Songwriter-Songbook“. Mal wechseln sich beide als Solisten ab, mal singen sie gemeinsam in Deutsch und Englisch. Ob nun „Heute hier, morgen dort“ zu “Day To Day, Town To Town” wird, oder “Schon so lang” zu “Been On The Road So Long”, immer begeistern die Harmonie der Stimmen und das gemeinsame Spiel der Gitarren.

Hannes Wader: Mit der Übertragung von Allan Taylors „It’s Good To See You“ ins Deutsche habe ich schon vor Jahren meiner Wertschätzung für ihn als Singer-Songwriter Ausdruck zu geben versucht. Seitdem sind wir uns immer wieder begegnet „on our endless highway“. Einmal in Schottland, oft in Dänemark, noch öfter in Deutschland. Wir haben diese eher spontanen Begegnungen genossen und zwar immer – wie Allan es gern hervorhebt – bei einer Flasche guten Rotweins. Die Idee: „Lasst uns doch mal gemeinsam auftreten“, lag also schon seit langem in der Luft und brauchte nur noch (von Allan) ausgesprochen zu werden. Auf der dann folgenden Sieben-Tage-Tournee sind diese Aufnahmen entstanden. Schon bei unserem ersten „Probetreffen“ war klar, an Songs mit Strophen sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache würde es uns „old travelling troubadours“ – wie Allan sagt – nicht mangeln. Mag sein, dass die vertikalen Körpermaße des Sängers mit dem Älterwerden schrumpfen, sein Repertoire hingegen wächst und wächst. Allan und ich brauchten für „Old Friends In Concert“ aus einem riesigen Reservoir einfach nur die Lieder auszuwählen, die uns beim Singen am meisten Spaß gemacht haben. Und wenn die Hörer/innen dieser CD auch nur halb so viel von der Freude empfinden, die wir beim Singen hatten, können wir dieses Album als rundum gelungen betrachten.

Allan Taylor: Sometimes the best things happen just by chance. I’ve known and respected Hannes for many years, and I was immensely happy when he recorded my song “It’s Good To See You” (Gut wieder hier zu sein). One night, a couple of years ago, I casually said to Hannes (we were drinking a bottle of good red wine at the time), “Hey Hannes, let’s do a gig together sometime – just for the fun”. Well, two or three months later Hannes contacted me and said “Let’s do more than one, how about seven gigs, in May 2011”. Of course I readily agreed. We sent each other a few songs we could practise, and later we met for one rehearsal and that was it – before we knew it we were “on the road”, two old travelling troubadours, old friends doing what they do best, singing their songs and sharing some good times. I hope you enjoy this collection of songs as much as we enjoyed performing them. And if you pass either of us on your travels, be sure to stop us and say Hi.