Get the Cat – Four (+Tourdaten)

Home » All posts » Get the Cat – Four (+Tourdaten)

Get the Cat – Four (+Tourdaten)

Posted on

GetTheCat_Four_Cover (Dog and Bone Records, VÖ: 06.05.2016)

Auf ihrem neuen Album Four veranstaltet die Band Get the Cat ein großes Familientreffen. Bruder Jazz und Onkel Funk diskutieren in zwölf Takten, Tante Soul bringt sich mit Verve ein während Patenkind Rock’n’Roll für Unruhe sorgt. Aber kein Zweifel: In der Musik von Get The Cat bleibt Opa Blues der Patriarch. Die Musiker der Band fühlen sich der Tradition verpflichtet, lassen sich aber nicht von ihr einengen. Der Blues von Get the Cat ist Klang und Gefühl statt Form und Struktur.

Die zwölf Songs der CD, die alle aus der Feder des Bassisten Till Brandt stammen, bieten den perfekten Rahmen für dieses Treffen. Jedem einzelnen Musiker des Quartetts gelingt es, der bunt gemischten Verwandtschaft Stimme und Ausdruck zu verleihen.

Dem Charme von Melanie Bartschs Stimme kann man sich ebenso wenig entziehen wie dem facettenreichen Gitarrenspiel von Uli Brodersen. Beide können sich in den Stücken mit ihrer Kreativität und ihrem Können voll entfalten. Getragen werden sie von der erdigen Rhythmusarbeit von Schlagzeuger Bernd Oppel und Bassist Till Brandt.

Bei diesem Verwandtschaftstreffen ist ein Album entstanden das überzeugt: Sowohl mit immer neuen, überraschenden Ideen und musikalischer Perfektion als auch mit einem Gefühl der Vertrautheit. Diese Vertrautheit entsteht weil die Band es versteht musikalische Stile so perfekt zusammen zu bringen, dass zwölf völlig neue Stücke doch wie alte Bekannte wirken.

Get the Cat hat sich auf der CD Four neu gefunden und erfunden. Nach 7 Jahren gemeinsamer Arbeit, drei Studio CDs, einer live DVD und Konzerten in ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Holland und Belgien, ist 2014 die alte Besetzung von Get the Cat auseinander gegangen. Till Brandt hat die Band 2015 neu formiert.

Meisterhaft ist es gelungen die unterschiedlichen Färbungen und Stimmungen der Kompositionen mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang darzustellen. Die Palette reicht vom wuchtigen A Pocket Full Of Change mit seinem voodoomäßigem New Orleans Rhythmus über das elegante A Little Bit Of Luck , das mit einem Augenzwinkern jazzige Töne anschlägt, bis zur ausdrucksstarken Ballade Blinded By Love. Die zwölf Songs wirken auch deshalb authentisch, weil die Texte mit einem Lächeln auf den Lippen die Lebenswirklichkeit der Musiker beschreiben. So wird in My Sweet Sue der geliebte „Bandhund“ beschrieben und in I’ve Seen It All On TV erklärt, dass es doch ganz einfach ist mit seiner Liebsten eine Bank auszurauben – hat man doch alles schon im Fernsehen gesehen.

So entsteht Überraschendes, wenn Get the Cat die Verwandtschaft unter dem Vorsitz von Stammvater Blues an einem Tisch versammelt. Modern und gleichzeitig traditionell, voller Überraschungen und doch vertraut, stellt sich die Band mit der Katze im Namen und dem Hund auf dem Bild vor.

Tourdaten:

04.05.16: Wiehl, Sümpfchen
12.05.16: Wachtberg, Drehwerk
13.05.16: Wippterfürth, Egen4
14.05.16: Wuppertal Bandfabrik
20.05.16: Langenfeld, Schaustall
21.05.16: Düren Becker&Funk
27.05.16: Haan, Farfarello Bar
11.06.16: Stadtfest St.Wendel,
13.08.16: Haan Haaner Sommer
23.09.16: Hardegsen, Burg Hardeg
21.10.16 Kirchheim Teck Club Bastion
22.10.16 Lohr, Bluescorner
05.11.16 Hannover, alter Bhf Anderten

www.getthecat.de