Monsieur Dubois – Slow Bombastik

Home » All posts » Monsieur Dubois – Slow Bombastik

Monsieur Dubois – Slow Bombastik

Posted on

MonsieurDubois_SlowBombastik_Covershot (o-tone, VÖ: 03.06.2011)
Stellen sie sich vor, man entführt sie aus einer dunklen, verschwitzen Disc auf den überfüllten Marktplatz in Lagos, oder sie finden sich in einer trostlosen Gegend mitten in einem abgeschiedenen Teil Sibiriens wieder, erst kurz nachdem sie sich einen Blaxploitation Film im Zentrum Amsterdams angeschaut haben. Etwa genau so könnte sich das neue Album von Monsieur Dubois an! Nach ihrem Debut „Ruff“ und dem Nachfolger „Soul Integration“, präsentiert die niederländische Band ihr vielfältiges, vor Einfallsreichtum strotzendes neues Album. Monsieur Dubois haben frische Einflüsse im Gepäck, ohne dabei ihr typisches Markenzeichen zu verlieren: stampfende Grooves und energiegeladene Soli.

Stellen sie sich vor, man entführt sie aus einer dunklen, verschwitzen Disc auf den überfüllten Marktplatz in Lagos, oder sie finden sich in einer trostlosen Gegend mitten in einem abgeschiedenen Teil Sibiriens wieder, erst kurz nachdem sie sich einen Blaxploitation Film im Zentrum Amsterdams angeschaut haben. Etwa genau so könnte sich das neue Album von Monsieur Dubois an! Nach ihrem Debut „Ruff“ und dem Nachfolger „Soul Integration“, präsentiert die niederländische Band ihr vielfältiges, vor Einfallsreichtum strotzendes neues Album. Monsieur Dubois haben frische Einflüsse im Gepäck, ohne dabei ihr typisches Markenzeichen zu verlieren: stampfende Grooves und energiegeladene Soli.
Angefangen als Jam-Band im Jahre 1999, haben sich Monsieur Dubois zu einer musikalisch kompakten Einheit entwickelt, die viele Genres miteinander vereint, die am besten als „Hardjazz“ zu bezeichnen ist. Ihr unverwechselbarer Sound hinterlässt bei allen Zuhörern tiefen Eindruck, egal wo Monsieur Dubois aufspielen. Ob auf einen vollbesetzten Dach auf dem North Sea Jazz Festival, einem öffentlichen Platz gefüllt mit 50.000 Einheimischen im weit entfernten Ural, auf dem Finale der „Dutch Jazz Competition“ oder auf Tour mit der Defunkt-Legende Joseph Bowie: Monsieur Dubois wissen wie man ein Publikum begeistert und wie eine Menschenmenge zu rocken ist! Auf ihren ersten beiden Alben „Ruff“ und „Soul Integration“ haben Monsieur Dubois ihren rauen, raffinierten Charakter gezeigt, gespickt mit originellen Grooves, unterhaltsamen Improvisationen und kompaktem Zusammenspiel. Nach der Veröffentlichung dieser Alben, die sich erfolgreich und dauerhaft in den niederländischen Jazz Charts gehalten haben, folgte eine Nominierung zum niederländischen Edison Jazz Award und die Proklamation „Bestes niederländische Jazz-Album der Dekade“. Ihre Alben erhielten auch hervorragende Kritiken von der internationalen Presse: „Furioses Debut“ (Jazzthing) – „Brillianz abseits des gegenwärtigen Hypes“ ( De Morgen) – „Bereit den Rest Europas zu erobern“ (JAZZISM). In den Niederlanden füleln sie die 1000er Hallen und nun werden sie mit ihrem neuen Album „Slow Bombastik“ auch diejenigen Zuhörer gewinnen, die bisher noch nichts von Monsieur Dubois gehört haben. Das Album präsentiert den modernen Funk der die Tanzflächen füllen wird, stampfende Afrobeats, aber auch relaxte Momente und harmonischen Jazz. Monsieur Dubois ist zurück, und sie nennen es: Slow Bombastik. Energiegleanden Instrumentale Grooves irgendwo zwischen Jazz, Electro Funk Jazz – Danceable Hard Jazz.