Category: News

Home » Archive by Category "News"

Alexa Rodrian – One Hour To Midnight (Releasedate: 26.06.2020)

Mit „I am what I am/talk a little too much/laugh a little too loud/think a little too much“ hat Alexa Rodrian auf ihrem vorletzten Album Mothersday (2013) ein Statement in Sachen klanggewordenes Selbstportrait gesetzt. Ihre letzte Veröffentlichung Mother Unplugged (2015) setzt sich gleichfalls mit ihrer Rolle als Frau und Mutter auseinander. Familiensinn beweist auch ihr

Salvador Sobral – Alma Nuestra (Releasedate: 26.06.2020)

Brauchen wir im Jahr 2020 wirklich noch musikalische Kategorien des 20. Jahrhunderts wie Jazz, Latin oder Bolero? Der portugiesische Sänger Salvador Sobral zeigt uns auf seinem neuen Album “Alma Nuestra”, dass es auch ohne geht. Wenn er zu singen beginnt, öffnen sich alle Pforten, und man ist an die unbekümmerten Weisen eines Singvogels erinnert. Alle

Simone Kopmajer – My Wonderland (Releasedate: 26.06.2020)

Sie zählt ganz ohne Zweifel zu den erfolgreichsten österreichischen Jazzstimmen der Gegenwart. Die aus der Steiermark stammende Sängerin Simone Kopmajer hat ihren Weg gemacht und geniest in der Jazzszene den Ruf, eine der profiliertesten ihres Faches zu sein. Ihre Fans sind rund um den Globus verstreut, ihre Veröffentlichungen auch in fernen Ländern gefragt, sie singt

Paolo Fresu Quintet – re-Wanderlust (Releasedate: 26.06.2020)

„Ich weiß nicht, was mit mir passiert, wenn ich nachts an diese Orte komme. So müde, dass ich manchmal nicht einmal weiß, wo ich bin oder wo ich war, wenn ich noch hoch oben weile und man die ersten Lichter der Küste sieht. Wir können überall sein, sage ich mir, und meditiere. Es sind Gedanken

Yvonne Mwale – Free Soul (Releasedate: 29.05.2020)

A world of musical influences Aus der Eastern Province Sambias via Lusaka und Frankfurt am Main in den Hintertaunus – das sind vier Stationen im Zeitraffer von Yvonne Mwales Reise im Glück. Als Mensch und als Musikerin. Nur wie hat eine afrikanische Sängerin zu klingen, die sich fern der Heimat in Deutschland niedergelassen hat? Mwale

Hot Club d’Allemagne – Hot Club d’Allemagne (Releasedate: 01.06.2020)

„Hot Club d’Allemagne“, das neue Album des gleichnamigen Gypsy Jazz-Quartetts aus Leipzig, ist Bestandsaufnahme und Zukunftsaussicht zugleich. Mehr als ein Jahrzehnt ist seit der Veröffentlichung des letzten Studioalbums „Rendez-Vous avec Django Reinhardt“ vergangen. Untätig war der Club der leidenschaftlichen Jazz Manouche-Spezialisten währenddessen keineswegs. Immer unterwegs, durchgehend auf Bühnen präsent, hielt die Band konstant Ausschau nach

Ute Lemper – Rendezvous With Marlene (Releasedate: 22.05.2020)

Dieses Album basiert auf einem dreistündigen Telefongespräch zwischen Marlene Dietrich und Ute Lemper, welches vor 30 Jahren im Jahr 1988 in Paris geführt wurde. Nachdem Ute Lemper den französischen Moliére-Preis für ihren Auftritt im Pariser Cabaret erhalten hatte, hatte sie eine Postkarte an Marlene geschickt und sich im Wesentlichen für die ganze Medienaufmerksamkeit entschuldigt, die

Antonio Lizana – Una Realidad Diferente (Releasedate: 22.05.2020)

Die musikalische Muttersprache des 34 Jahre jungen Antonio Lizana ist der Nuevo Flamenco. Aber der Andalusier hätte sich nicht als weltweit vielbeachtete Kreativkraft und Star der neuen Flamenco-Deutung etablieren können, wenn er ausschließlich seinen künstlerischen Ziehvätern gefolgt wäre. Der Name des Flötisten und Saxofonisten Jorge Pardo – einst Teil von Paco de Lucias Sextett –

Dimitri Grechi Espinoza – The Spiritual Way (Releasedate: 22.05.2020)

Oreb is another name for Mount Sinai, the scene of Moses’ encounter with God, a name chosen for this project, which began in 2014, to underline the artist’s desire to bring music back to its primordial function of dialogue with the sacred. The CD was recorded in the Baptistery of Pisa in solo saxophone and

Céline Bonacina – Fly Fly (Releasedate: 29.05.2020)

« Dieses Album präsentiert neue Kompositionen von mir und Chris Jennings. Inspiriert von verschiedenen Einflüssen wird man Spuren von Landschaften, Erinnerungen, Orten, an denen wir uns aufgehalten haben, Höhepunkte unseres jeweiligen Lebens entdecken; der musikalische Ausdruck von Gefühlen und Emotionen ist zweifellos die Symbolik einer umfassenderen Suche. ” – Céline Bonacina Mit diesem fünften Album

Marco Bardoscia – The Future Is A Tree (Releasedate: 22.05.2020)

Doublebass player Marco Bardoscia will release his new album The Future is a Tree for Tǔk Music on February 14th. The artist, who comes from the Apulia region Salento, is a getting more and more present in the label roster. As sideman he is involved 7 recordings, while he is one of the main players

Joachim Staudt – Quest (Releasedate: 17.04.2020)

“Quest” – die mystische Suche nach Erkenntnis und Sinn, das große Abenteuer des Lebens. Das ist der Titel und zugleich Programm des neuen Albums des Saxophonisten Joachim Staudt. Nach den beiden viel beachteten Vorgängern .Seven Wishes. (Moveo Records, 2017) und .Drop In The Ocean. (Personality Records, 2010) ist Staudt mit .Quest. sein bisher eindrucksvollstes und

Paul Kuhn & Eugen Cicero – Bernhard Theater Zürich 05.10.1992 (24.04.2020)

Pünktlich zum 80. Geburtstag Eugen Ciceros hebt IN+OUT Records einen Archivschatz und veröffentlicht ein bereits verschollen geglaubtes Konzertjuwel. Zusammen mit seinem Berliner Big- Band-Kollegen Paul Kuhn bespielte der Crossover-Pionier am 5.10.1992 das Bernhard Theater im Souterrain des Züricher Opernhauses vor etwa 300 Gästen. Zugleich handelt es sich um die erste posthume Veröffentlichung von Paul Kuhn

Ravi Shankar – Ravi Shankar Edition (Releasedate: 27.03.2020)

Der Weltenverbinder und sein Vermächtnis: Zum 100. Geburtstag von Ravi Shankar Er gilt als Kultfigur der indischen Musik – und weit darüber hinaus: Viele feiern ihn als einen der größten Künstler überhaupt. Und das liegt nicht nur an seiner unglaublichen Musikalität und seinem einzigartigen Charisma – es liegt vor allem daran, dass Ravi Shankar Türen

Achim Kirchmair Trio – “Sunkeeper” (Releasedate: 27.03.2020)

Achim Kirchmair Trio feat. David Jarh: „Sunkeeper“ Dass der Jazz moderner Ausrichtung nicht notwendigerweise immer in einem schwierigen und komplexen Klang münden muss, sondern er sehr wohl auch in seiner zugänglicheren Form mehr als nur aufregend sein kann, das beweisen der Tiroler Gitarrist Achim Kirchmair und seine  Band auf ihrem neuen Album „Sunkeeper“ (O-Tone Music)

Klaus Doldinger – Motherhood (Releasedate: 03.04.2020)

Re-Make oder Neudeutung? Weder noch! In Klaus Doldingers Augen ist sein neues Album „Motherhood“, das er mit Passport, Gesangsgästen und Solisten eingespielt hat, gleichsam Rückblick und Standortbestimmung. „Motherhood“ gab es schon mal, Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre. Allerdings nicht als Albumtitel, sondern als Projektname mit dem vorangestellten Artikel „The“. Von The Motherhood erschienen 1969

Landgren & Lundgren/ Fresu & Danielsson – The Art of Duo (Tourstart: 26.03.2020)

(Landgren & Lundgren) Wann wird Kunsthandwerk zur Kunst? Seltsam eigentlich, wie lange sich die Menschheit diese Frage schon stellt, denn eine Antwort ist so furchtbar schwer ja nicht zu geben: Nur wer Wagnisse eingeht und die Möglichkeit des eigenen Scheiterns niemals ängstlich auszuschließen sucht, steigt die Treppe in den Oberrang lässig hinauf. Ein Blick auf

Ntjam Rosie – Family & Friends (Releasedate: 28.02.2020)

Ein musikalischer Cocktail voller Liebe und Grooves Für Ntjam Rosie war Musik buchstäblich alles in ihrem Leben. Aber im Laufe der Jahre wurde ihr durch die Partnerschaft und der Rolle als Mutter klar, dass es mehr im Leben gibt als nur Musik. Dieses Bewusstsein führte zur Veröffentlichung des neuen Albums “Family and Friends”, Teil II

Julia Biel – Black and White Vol.1 (Releasedate: 28.02.2020)

Mit ‘Black and White, Volume 1’ präsentiert Julia Biel ihr viertes und bisher persönlichstes Album. Betitelt sowohl als Verweis auf das Klavier wie auch als Kommentar zu den binären Konzepten von “Schwarz” und “Weiß”, in einer Welt die ihrer Meinung nach inzwischen post-‘rassisch’ sein sollte. Musik die aus der Tiefe ihrer Seele kommt und hinauf

Ikarus – Tour 2020

ÜBER IKARUS IKARUS ist ein Contemporary / Groove / Jazz Quintett, bestehend aus Ramón Oliveras (Komposition, Schlagzeug), Anna Hirsch (Gesang), Andreas Lareida (Gesang), Lucca Fries (Klavier) und Mo Meyer (Kontrabass). Ihr einzigartiger Klang basiert auf kontinuierlich permutierenden Polyrhythmen, treibenden Grooves, organischen Improvisationen und einer fesselnden Mischung aus männlichem und weiblichem Gesang. Ihre Kompositionen entwickeln sich

Paolo Fresu (ft. OJdM & Paolo Silvestri) – Norma (Releasedate: 31.01.2020)

“Norma” is the new album by Paolo Fresu with the Orchestra Jazz del Mediterraneo and Paolo Silvestri and is scheduled for release on October 18th on the trumpeter’s label Tǔk Music. It is definitely not simple to make the musical score of a true opera masterpiece such as Norma by Vincenzo Bellini meet with the

Jesse Cook Tour (ab 13.02.2020)

  Jesse Cook Ten platinum and gold studio albums. Five concert DVDs and live discs. Five PBS specials. One Juno Award. Eleven nominations. One Gemini Award. Three Canadian Smooth Jazz Awards. One Acoustic Guitar Magazine Player’s Choice Silver Award. A wall full of similar accolades. Thousands of concerts indozens of countries. Millions of YouTube views

Emil Brandqvist Trio – Entering The Woods ( Releasedate: 28.02.2020)

  Das Warten hat ein Ende: Album Nr. 5 des Emil Brandqvist Trios „Entering The Woods“ ist fertig. Die Formation gehört sicher zu den wenigen Piano Trios weltweit, die sich im Verlaufe der letzten Jahre durch die beständige Weiterentwicklung ihres eigenständigen und wiedererkennbaren Bandsounds eine Kontinente umspannende Zuhörerschaft erspielt haben. Mehr als zehn Millionen Streams

Robin Mc Kelle – Alterations (Releasedate: 14.02.2020)

  Neue Standards braucht die Musikwelt. Nicht nur qualitativ. Robin McKelle, die New Yorker Sängerin mit Wahlwohnsitz Paris, setzt und singt jetzt solche neuen Standards. Auf ihrem neunten Soloalbum „Alterations“ interpretiert die 43-jährige mit der „kraft- und ausdrucksvollen Altstimme“ (Blues & Soul) Lieblingslieder der singenden Songwriterinnen, die sie inspiriert und bewegt haben – von Dolly

Pat Metheny – From This Place (Releasedate:21.02.2020)

DAS NEUE STUDIO-ALBUM DES GEFEIERTN GITARRISTEN MIT GWILYM SIMCOCK, LINDA MAY HAN OH, ANTONIO SANCHEZ UND DER HOLLYWOOD STUDIO SMYPHONY UNTER DER LEITUNG VON JOEL McNEELY   FEAT. MESHELL NDEGEOCELLO, GREGOIRE MARET UND LUIS CONTE   „Im Laufe der letzten 40 Jahre, haben wenige Jazz-Musiker das Gleichgewicht zwischen Experimentieren und hoher Popularität so ausgewogen und

Ozma – Hyperlapse (Releasedate: 07.02.2020)

  10 Städte – 10 musikalische Porträts. Das ist die Idee hinter Hyperlapse, dem siebten Studioalbum der französischen Band OZMA. Eine musikalische Reise, auf der die Band zeitgenössischen Jazz, Rock, elektronische und filmmusikartige Klänge miteinander kombiniert. Jedes der zehn Stücke ist einer Stadt gewidmet, in denen die Musiker während ihrer Welttournee 2018 zu Gast waren.

Diana Damrau – Vier letzte Lieder (Releasedate: 31.01.2020)

  Wenn es einen Komponisten gibt, der die Sopranistin Diana Damrau schon sehr lange begleitet, dann ist es Richard Strauss. In Interviews wird die Künstlerin nie müde, von seinen Vokalwerken zu schwärmen, die sie schon ganz zu Anfang ihrer Karriere für sich entdeckte und deren geradezu magische Verbindung zwischen Musik, Stimme und Sprache für sie

Claus Raible – Trio! (Releasedate: 09.01.2020)

  Der Münchener Claus Raible ist ein ungewöhnlicher Pianist. Er ist fest in der afroamerikanischen Tradition verankert, zu seinen Leitsternen gehören Bud Powell und Thelonious Monk, seine Musik ist Bop, pur und ungefiltert. Bop ist der Ausdruck seines swingenden Selbst. Raible lebt ihn, spricht ihn mit der Authentizität des Muttersprachlers, der Intensität eines Besessenen, der

Vincenzo Saetta – Nowhere (Releasedate: 13.12.2019)

“Nowhere” ist das Debüt als Leader auf Tǔk Musik des Altsaxophonisten Vincenzo Saetta.  Im Jahr 2017 veröffentlichte Saetta das Album “Rockinnerage” als Mitglied der Kollektivband TriApology. Auf diesem Album spielt Saetta zusammen mit Alessandro Lanzoni am Klavier, Giovanni Francesca an der Gitarre, Daniele Sorrentino am Kontrabass und Luigi Del Prete am Schlagzeug. Das Album enthält

1/71234567