Clannad – Nádúr

Home » Allgemein » Clannad – Nádúr

Clannad – Nádúr

Posted on

CLANNAD13shot7 (ARC Music; VÖ: 20.09.2013)
Die legendäre keltische Band Clannad bringt ihr neues Album in Zusammenarbeit mit dem international bekannten Weltmusik-Label ARC Music heraus. Das Album wird am 20.09.2013 veröffentlicht.

Julia Beyer, Artistic Director von ARC Music, sagt: „Wir freuen uns nach der Veröffentlichung der Live-CD und -DVD ‚Christ Church Chathedral’ Anfang des Jahres, wieder mit Clannad zu-sammenzuarbeiten. Das neue Album wird alte und neue Fans von Clannad begeistern und ist bestens geeignet, das 40-jährige Bestehen der Band zu feiern.“
Seit ihrem 1998 erschienenen und mit einem Grammy ausgezeichneten Album ‚Landmarks‘ ist es die erste CD der Band mit neuem Material und seit ihrem 1989 veröffentlichten Album ‚Past Present‘ das erste Album in der Originalbesetzung.

„Es kann einem manchmal vorkommen, als hätte es nie eine Zeit gegeben, in der Clannad nicht existierte. Genau, wie sie in die Gegenwart gehören, so definierten sie immer die Vergangenheit. Und hier sind sie, 40 Jahre Lebensweg hinter sich, mit ih-rem 18. Album, das die Zukunft erweitert.

Man kann natürlich Donegal in ihnen hören. All diese Töne, die aus der Tiefe der Er-de aufsteigen. Das Murmeln der Bäche. All die alten Dächer, eingefallen und dem Himmel geöffnet. Man kann jedoch auch den Osten und den Westen in ihnen hören. Diesen Flötenton, der vielleicht aus China herübergeschwebt kam. Diese Harmonie der Stimmen, mit einem Schuß des amerikanischen Blues. Diese klagende Lyrik, die einen Hauch des Nordischen in sich trägt. Der Kontrabaß, den wir vielleicht zum ers-tenmal von einer Piraten-Radiostation herüberwehen hörten.

Stellen Sie sich vor, Sie wären vor vierzig Jahren dabeigewesen, als die ersten Noten aus dem Familien-Pub herausdrifteten. Es war etwas Revolutionäres. Clannad gaben uralten Songs, die sonst für immer verlorengegangen wären, neues Leben. Sie bra-chen aus der Matrize aus. Gleichzeitig verwurzelt und entwurzelt.

Und hier sind sie wieder, und wiederum vereinen sie in sich all diese natürlichen Wi-dersprüche.

Die fünf ursprünglichen Mitglieder der Familie – die Geschwister Brennan und ihre Onkel, die Duggan-Zwillinge – haben viele Wege bereist, um hier anzukommen. Es scheint erstaunlich, dass ihre Seelen nicht des Wanderns müde geworden sind. Ihre Musik ist vielfältig und immer noch undefinierbar. Ihre Themen sind real und breit-gestreut. Ihr Stil ist eklektisch, doch irgendwie beruhigend. Sie gleiten fließend zwi-schen Sprachen. Sie hören es einmal und haben das Gefühl, als hätten Sie es schon lange gekannt.

Kein Wunder also, dass so viel von diesem Album im Tal von Glendalough aufge-nommen wurde, unweit von Dublin, dennoch tief im Land, eingebunden in Mythen und Überlieferung.

Clannad – die Familie – nahm wieder einmal das Örtliche und machte es zu etwas Universellem.

Is é seo nádúr dhúchasach … ‚das liegt in ihrer Natur‘

So wird es immer sein.“

– Colum McCann –

Mit dem Album beginnt ein neues Kapitel in der legendären Karriere von Clannad.
Die Band produzierte zeitlose Musik wie ‚Theme From Harry’s Game‘, ‚In A Lifetime‘, ‚I Will Find You‘ und den Soundtrack zur Fernsehserie ‚Robin of Sherwood‘. Ihre Musik verbindet das Tradi-tionelle und Moderne sowie Vergangenheit und Zukunft mit bemerkenswert schönen Ergebnis-sen. Clannad verkaufte seit der Veröffentlichung ihres gleichnamigen Debutalbums 1973 mehr als 15 Millionen Alben. Ende der siebziger Jahre wurde Moyas Schwester Eithne Bestandteil der Gruppe (Klavier, Gesangsharmonien). Sie wirkte auf zwei Alben und bei mehreren Tourneen mit, bevor sie als Enya eine äußerst erfolgreiche Solokarriere begann.

Julia Beyer: „Clannad geht weiterhin auf Tour und begeistert ein weltweites Publikum. Ihr neues Album festigt ihren Ruf als eine der einflussreichsten und beständigsten Musikgruppen.“