Traincha – The Look Of Love

Home » nach Kunden / Labels » EMI » Blue Note » Traincha – The Look Of Love

Traincha – The Look Of Love

Posted on

cover_Traincha_web.jpgIn ihrer niederländischen Heimat feiert Traincha unter ihrem bürgerlichen Namen Trijntje Oosterhuis seit Jahren große Erfolge. Sie war Sängerin von Total Touch, eine der populärsten Pop-Formationen in der Geschichte ihres Landes, und auch ihre aus Soul-, Pop- und R&B-Quellen schöpfenden Soloalben notierten regelmäßig in den oberen Regionen der niederländischen Charts. International bekannt wurde Traincha jedoch erst durch ein Jazzalbum. Mit „Strange Fruit“, auf dem sie mit großem Einfühlungsvermögen Klassiker von George Gershwin und Billie Holiday interpretierte, eroberte sie nicht nur die heimischen Charts. Der Topseller – in den Niederlanden erreichte das Album Doppelplatin (!) – begeisterte auch den Präsidenten von Blue Note, Bruce Lundvall, der sich persönlich dafür stark machte, dass diese vorzügliche Produktion 2005 weltweit auf Blue Note veröffentlicht wurde.Auf ihrem zweiten Blue-Note-Album beschäftig sich Traincha nach Gershwin nun mit einem weiteren Titanen des American Songbook: Burt Bacharach. „The Look Of Love“ ist aber mehr als nur eine weitere Hommage an einen der genialsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, der Meister war an der Realisierung des ambitionierten Projekts sowohl als Berater als auch als Musiker persönlich beteiligt.

Viele Songs, die Burt Bacharach im Laufe seiner langen Karriere geschrieben hat, darunter zahlreiche in Zusammenarbeit mit dem Texter Hal David, haben sich ins kollektive Gedächtnis mehrerer Generationen von Musikliebhabern eingebrannt. Titel wie „Magic Moments“, „Raindrops Keep Falling On My Head“, „There’s Always Something There To Remind Me“, „Wishin’ And Hopin’“ und „What’s New Pussycat“ gehören auf immer zum Kanon der Popmusik. Beinahe eben so lang wie die Liste seiner Hits aus vier Dekaden ist die Reihe der Künstler, die mit seinen Kompositionen die Charts stürmten oder zu Stars avancierten, darunter Perry Como, Dionne Warwick, Dusty Springfield, Barbra Streisand, Aretha Franklin, Tom Jones, Neil Diamond, The Carpenters, Cilla Black, Sandy Shaw, Petula Clark, Sheryl Crow, The Pretenders und Christopher Cross. Selbst die Beatles nahmen mit „Nanny It’s You“ einen Song von Burt Bacharach auf.

Fotoweb1.jpg„Es ist unfassbar, wie viele großartige Songs er geschrieben hat. Für mich steht er auf einer Stufe mit Gershwin“, schwärmt Traincha, die bereits seit geraumer Zeit eine Bacharach-Hommage plante. Aber Gershwin interpretieren ist eine Sache, Bacharach eine ganze andere. „Weil seine Songs so populär sind, ist die Herausforderung für mich als Künstlerin besonders groß. Es macht überhaupt keinen Sinn, die Songs so aufzunehmen, wie man sie von zahllosen Versionen kennt.“ Diese Überlegungen betreffen jedoch nur ihre Rolle als Sängerin; an den Originalarrangements wurde nur wenig verändert. „Bei Burt Bacharach sind die Arrangements ein integraler Bestandteil seiner Kompositionen und Harmonien. Er hat genau geplant wie Streicher, Bläser, Klavier und der Rest des Orchesters eingesetzt werden. Moderne Orchesterarrangements würden einfach nicht gut klingen.“

Um Trainchas Vorstellungen adäquat umzusetzen, bedurfte es geeigneter Mitstreiter. „Blue Note und ich wollten die Crème de la crème und die haben wir bekommen“, erklärt die Sängerin stolz und meint damit neben dem legendären Tonmeister und 18-fachen Grammy-Preisträger Al Schmitt, der an über 150 Gold- und Platinalben beteiligt war, darunter an Longplayern von Frank Sinatra und Ray Charles, ihren Produzenten und Arrangeur, den mehrfachen Emmy- und Grammy-Preisträger Patrick Williams, der auch schon in der Vergangenheit mit Bacharach gearbeitet hat, etwa auf der Originalaufnahme von „Walk On By“. Und natürlich meint sie Vince Mendoza und das wunderbare Metropole Orchestra.

Mendoza, der in Los Angeles lebende Dirigent des Metropole Orchestra, der für die makellosen Arrangements der Balladen „Anyone Who Had A Heart“, „Falling Out Of Love“ und „Alfie“ sowie für das leichtfüßige „I’ll Never Fall In Love Again“ verantwortlich zeichnet, stand bei Traincha ganz oben auf der Wunschliste, vor allem wegen seiner Beiträge zum Album „Travelogue“ von Joni Mitchell. „Ich weiß, dass Vince in der Lage ist, von einem Orchester immer noch ein bisschen mehr zu bekommen, als andere.“ Da er als Dirigent gerne zwischen U- und E-Musik pendelt, entschied er sich für das niederländische Metropole Orchestra, das ebenso wegen seiner Kollaborationen mit zahlreichen Stars der klassischen Musik einen international hervorragenden Ruf genießt wie wegen seiner Arbeiten mit Popkünstlern wie Elvis Costello und Jazzmusikern wie Terence Blanchart. Die Musik von Burt Bacharach ist dem Ensemble ebenfalls vertraut, zählen dessen Konzerte mit Dionne Warwick doch zu den Höhepunkten in der 60-jährigen Geschichte des Orchesters.

enl39-006web.jpgPerfekt komplettiert wird das exzellente Team durch Burt Bacharach in persona. „Natürlich hatten wir von Beginn des Albumprojekts an alle gehofft, dass er mal vorbeischaut“, erinnert sich Traincha. „Aber niemand hätte darauf gewettet, dass er tatsächlich mit von der Partie sein würde. Es war einfach Glück.“ Und Talent! Denn was Burt Bacharach letztendlich bewogen hat, mit der Künstlerin zusammenzuarbeiten, war deren Live-DVD „A Thousand Days“, die ihm Patrick Williams zur Ansicht zugesandt hatte. „Ich war überwältigt und meine Kinder auch“, schreibt er in den Linernotes des Albums. „Traincha wollte nach L.A. kommen und bat mich, auf zwei Songs meiner Wahl Klavier zu spielen. Ich entschied mich für ’Waiting For Charlie To Come Home’, einen Hit für Etta James aus dem Jahr 1962, und für ’This House Is Empty Now’, einen Song, den ich mit Elvis Costello für das Album ’Painted From Memory’ geschrieben habe. Sie war einverstanden. Ich habe es genossen, mit ihr zu arbeiten. Sie ist eine großartige Sängerin.“

„Die Sessions waren einzigartig“, schwärmt Traincha im Gegenzug, „so was vergisst man sein ganzes Leben nicht. Wir haben sehr hart gearbeitet und sind bis an unser künstlerisches Limit gegangen. Ich glaube, es hat ihm besonders gefallen, dass ich die Songs genau so portraitiert habe, wie er sie hören wollte. Das Stück von Etta James kannte ich vorher gar nicht. Es ist eine soulige R&B-Nummer, die sehr gut zu meinem Gesangsstil passt.“ Und dieser hat’s wahrlich in sich. Die samtweiche Intonation und die sensible Einfühlungskraft der Vokalistin im Zusammenwirken mit Burt Bacharachs Klavierspiel – er hat extra ein neues Piano-Intro geschrieben – gehen schlichtweg unter die Haut. Auch bei den anderen zwölf Titeln von „The Look Of Love“ ist es Traincha gelungen, ihre Persönlichkeit als Sängerin mit Burt Bacharachs unverwechselbarer Handschrift als Komponist perfekt zu vereinen. Problemlos meistert sie mit geschmeidiger Noblesse sowohl die schwungvollen, bewusst nostalgisch arrangierten Klassiker wie „Do You Know The Way To San Jose“, „I Say A Little Prayer“ und „The Look Of Love“ als auch große Balladen wie „A House Is Not A Home“ und „The Windows Of The World“. Absolut brillant sind auch die träumerische Version von „(They Long To Be) Close To You“, die laszive Adaption von „Walk On By“ und der auf Akustikgitarre und Gesang reduzierte Albumausklang „That’s What Friends Are For“.

Die Songauswahl für „The Look Of Love“ dürfte sowohl Pop als auch Jazzliebhaber begeistern. Dabei war laut Traincha gerade die Entscheidung für oder gegen eine Komposition das Schwierigste an der gesamten Albumproduktion. „Natürlich gab es Titel wie ’Look Of Love’, ’Walk On By’ oder ’Close To You’, die einfach nicht fehlen durften. Burt Bacharach selbst schlug einige Stücke vor, von denen er das Gefühl hatte, dass sie bei früheren Aufnahmen unter ihren Möglichkeiten geblieben waren. Aber auch darunter waren viele legendäre Songs. Es war nahezu unmöglich, die richtige Wahl zu treffen. Ich hätte auch ganz leicht ein Doppelalbum aufnehmen können.“ Angesichts dieser zauberhaften Künstlerin und der Klasse von „The Look Of Love“ kann man aber auch gut und gerne von einer Fortsetzung träumen.

(EMI, Blue Note)

 VÖ: 29.06.07

sex amateur marabou video slippers sexsex 45036 offenders16 banalg ozanalysis semen advanced county bucks101sexsex amatuar drunk0ld porn starssexvilla 3d torrent freecoder Map

home loan equity 15000home 3.00 loansall 1 loan 888loans 1.2home 4.5 loansloan 5000 guarnteedstudent accountig discount loansalabama lot loans Map

porn miller avavortex ava pornoavatair porncattoon avatar pornporn football galactik avatarnick avatar pornpornography avataravatare porn Map

Online Cialis CheapNo Prescription DidrexViagra Order GenericButalbital PurchasePrescription Ambien NoZyprexa CheapValtrex No PrescriptionTenuate No RxDarvocetLortab Order Map