Marc Moulin – Best Of

Home » Allgemein » Marc Moulin – Best Of

Marc Moulin – Best Of

Posted on

Marc Moulin - Best Of Der belgische Komponist und Keyboarder Marc Moulin war ein Mensch mit vielen Talenten. Er schrieb Musik für Film, Radio und Fernsehen, war Autor von Theaterstücken und Büchern und arbeitete als Produzent und Songwriter unter anderen mit Lio, Alain Chamfort, The Sparks, Anna Domino, Kid Montana und Viktor Lazlo. Aber vor allem anderen war der 1942 in Brüssel geborene, viel beschäftigte Tausendsassa ein visionärer Jazzmusiker, was mit der nun vorliegenden ersten Best-Of-Compilation hervorragend dokumentiert wird.
Bereits während seines Studiums an der Universität Brüssel formierte Marc Moulin sein erstes Jazztrio. Mit der 1969 gegründeten Gruppe Placebo schrieb er in den 70ern Fusion-Geschichte. Die Highlights aus dieser Zeit sind hier durch die remasterten Titel „Balek“, „Humpty Dumpty“ und „Stomp“ vertreten. Auf dem 1975 erschienenen, 2005 auf Blue Note wiederveröffentlichten Klassiker „Sam‘ Suffy“ schlug Moulin dann ungeahnte Brücken vom Jazz zu Soul und elektronischer Musik ( hier dokumentiert durch den Track „Tohubohu Part 1“ ), ein Konzept, das er in den 80ern mit der innovativen Elektropop-Formation Telex weiter vorantrieb. Nach seinen von der Kritik gefeierten Blue-Note-Veröffentlichungen „Top Secret“ (2001) („Into The Dark“, „Tenor“, „Organ“) und „Entertainment“ (2004) („Silver“, „Le Grant Voyage“) auf denen er raffiniert moderne Dance-Elemente mit Zitaten aus der Jazzgeschichte verknüpfte, erschien im Januar 2007 sein drittes und gleichzeitig letztes Album für Blue Note. Hieraus enthalten sind der Titel-Track „I Am You“ , „Music Is My Husband“ und der Dancefloor-Filler „Welcome To The Club“. Mit diesem Album präsentierte er eine Mischung aus exquisiten Klanglandschaften, beseelten Jazzexkursen, emotionalen Chansons und brodelnden R&B-Grooves. Abgerundet wird diese exzellente Werkschau durch die beiden unveröffentlichten Tracks „Comme A La Radio“, eine Coverversion des 1969 entstandenen Titels der französischen Chanteuse Brigitte Fountaine mit dem Art Ensemble Of Chicago, und dem Track „Promised Land“. Marc Moulin verstarb am 26. September 2008 nach langem Krebsleiden. Er hat ein großes musikalisches Erbe hinterlassen.